Beziehungspsychologie  
 ganz konkret!
Die Definition für  
 Beziehungspsychologie
ViSdP
E-Mail-Kontakt
GÄSTEBUCH  ANOYME 
 Fragen und Probleme
COPYRIGHT for  
 Translation is FREE!!!
FORTSETZUNG im Buch  
 Vorsicht Frau! Das eiskalte
Auswahl-KRITERIEN  
 bei WAHL der FRAUEN
AUSSEHEN & Klamotten 
 der MÄNNER entscheiden
REICHTUM & MACHT  
 des MANNES entscheiden
Durch TRATSCH verliert  
 ein JUNGE
Auswahl-KRITERIEN  
 bei WAHL der MÄNNER
AUSSEHEN & Klamotten  
 das EINZIGE MERKMAL
Verhalten eines Mädels  
 bei WAHL eines JUNGEN
REICHTUM & JOB der  
 Frau bei MÄNNERWAHL
Vorschlag zur PARTNER-  
 WAHL der MÄNNER
GENE & NATURgesetze  
 bei MÄNNERWAHL
LUXUS Macht PRESTIGE  
 bei der FRAUENWAHL
Die KRÖNUNG  
 KOPULIERENDE AFFEN
Wissenschaftlichkeit am   
 Max-Planck-INSTITUT!?
Gleiches Experiment in:
MEIN  
 FRIEDENSANGEBOT:
Sexualität der PAVIANE  
 und SCHIMPANSEN
NETTE ZITATE zum:  
 Sex der Menschenaffen :-)
Die URSPRÜNGE der  
 Menschlichen Sexualität
HIER KOSTENLOS  
 WEITER LESEN

MÄNNER sollten sich bei ihrer PARTNERWAHL nicht von den zur SCHAU gestellten EROTIK blenden lassen, sondern bei jeder FRAU zuerst nach den Merkmalen suchen,
die sie für sich UNANNEHMBAR machen.

Es sollte das gleich gelten wie bei FRAUEN:

Ein Merkmal im Aussehen oder in dem Verhalten der FRAU, das Dir sicher nicht gefällt!

Und!   Schon sollte sie bei Dir unten durch sein bzw. dann soll eben sie angekrochen kommen und Dich anmachen!

VORSCHLÄGE - BEISPIELE zur PARTNERWAHL der MÄNNER!

Brainstorming, Themeneingrenzung, Stichworte: Freundin, Partnerin, Vorschlag, Beispiel, Partner, Wahl, Mann, Männer, Beispiele, Partnerwahl, Illusion, erotisch, erotische, Merkmal, Merkmale, Frau, Frauen, Mädchen, Schau, Show, Erotik, Aussehen, Verhalten, anmachen, Mädels, abblitzen, Niveau, Gedanken, Thema, Spiegel, Artikel, Damenwahl, Wissenschaft, Sexualverhalten, Sexualität, Sex, Frosch, Männchen, geil, Frauenzeitschrift, Zeitschrift, Hirsch, Hahn, Hähne, Brunft, Hasen, Weibchen, Begattung, billig, Eier, Hoden, Scheide, Vagina,  Sperma, Forschungsergebnisse, Christbaum, Gefühl, Kinder, Meerschweinchen, geiles, Ungeziefer, Hirn, saugen, Partnerin, Fette, Eiweiße, Produktion, Samen, Unterschied, Mann, Argumentation, Befruchtung, Eizelle, Samenzelle, Schwanz, Hausfrau, Weltraum, Samenzellen, Geschirr, spülen, Leistung, billige, Scheidenflora, Weltall, Fliegen, Vergleich, Galaxie, Fortpflanzung, Arsch, Hintern, Investition, Theorie, Interesse, Kopulation, Emanze, Gnadenfick, Fick, Ficken, fuck, Heiligtum, Sexualität, Faust, Auge, Rudelficken, Ziege, Getue, Verkleidung, Fleisch, weiblich, Gott, Kumpel, Körper, Beziehungen, Schicksal, Gehirnwäsche, Medien, Attrappe, Gesellschaft, Notlösung, Geilheit, Emanzen, Zicken, Zicke, Bilanz


LEUTE! Jetzt GLEICH das “MÄNNERBUCH” für WEIHNACHTEN BESTELLEN!
KURZ davor könnte das Buch evtl. zu spät ankommen! :-(  
Ganze 10 Euro !!! Inkl. Versand !!! Siehe weiter unten !

Falls Du über Suchmaschinen, oder andere Umwege hier reingestolpert bist und nichts von meinem Buch: VORSICHT FRAU!!! DAS EISKALTE GESCHLECHT (“DEM BUCH” für alle Männer die endlich wissen wollen was wirklich zwischen Mann und Frau vor sich geht)  weißt, dann bitte ich Dich dringend vor jedem Weiterlesen an dieser Stelle  zumindest die Homepage unter:

www.vorsicht-frau.de
www.das-eiskalte-geschlecht.de

+
LETZTE WARNUNG!!!

zu lesen!!! Möchte es vermeiden irgend jemandem auf den Schlips zu treten! Nicht nur meine Ansichten haben sich als sehr brisant erwiesen. Auch meine Ausdrucksweise bewegt sich des öfteren im Bereich einer -gelinde gesagt- derben Stammtischsprache.

SPRACHLICH ETWAS ENTSCHÄRFTER INHALT aus der Sammlung:

“Vorsicht Frau! Das eiskalte Geschlecht

D.h.: Im Buch ist z.B.: Frau * Schimpfwort für Frauen!!!

      VORSCHLAG ZUR PARTNERWAHL EINES MANNES:

 Du solltest Dich bei Deiner Wahl nicht von den zur Schau gestellten, erotischen bzw. verhaltensmäßigen Merkmalen, blenden lassen, sondern bei jeder FRAU *

zuerst nach den Merkmalen suchen, die sie für Dich unannehmbar machen.

Es sollte das gleich gelten wie bei Mädels:

Ein Merkmal im Aussehen oder in dem Verhalten der FRAU *,

das Dir sicher nicht gefällt!

Und!   Schon sollte sie bei Dir unten durch sein bzw. dann soll eben sie angekrochen kommen und Dich anmachen!

 Was allerdings nicht heißt, daß Du, mit für Dich nicht in frage kommenden, von oben herab umgehen solltest. Auf dieses Niveau sollten wir uns niemals herabbegeben. Sie sollten eben nur nicht zu denen gehören, für die Du Dir Mühe (Gedanken) machst sie kennenzulernen.

 Nun kann ich mir´s nicht verkneifen beim Thema Partnerwahl noch Sauereien auseinanderzunehmen, die uns in Form einer Flut von Artikeln, in allen möglichen und unmöglichen Zeitschriften und Sendungen schon seit Jahrzehnten angetan worden sind. Beispielhaft nehme ich mir zunächst einen Artikel aus dem Spiegel vor:

Der Spiegel Nr.20 14.Mai 1990

Die Schlagzeile:

"Damenwahl bei der Paarung"

 Das Ganze stand unter der Rubrik: "WISSENSCHAFT" bzw. "Sexualverhalten"

 Der Titel:

 "Aufgeblasener Frosch"

 Einführung: "Generationen von Forschern irrten: Nicht das Männchen ist bestimmend bei der Paarung - in der Natur herrscht Damenwahl."

 "So ein Frosch, der hat´s nicht leicht , vor allem dann, wenn er männlichen Geschlechts und geil auf eine Fröschin ist. Die nämlich läßt ihn gnadenlos quaken, tagelang und in äußerster Lautstärke, bis er am Rand des kardiovaskulären Kollapses steht. Dann erst darf der Frosch, vielleicht - falls nicht ein anderer imstande ist, die Vox copuli noch lauter ertönen zu lassen als er."

  Ich komm mir vor, als würde ich in einer billigen Frauenzeitschrift lesen. Das Kommentieren spar ich mir bis auf den Hinweis, daß auch in dieser Zeitschrift der Anschein von Wissenschaftlichkeit mit Fachausdrücken erweckt werden soll. Wie gewohnt werde ich in Zitaten die Hämmer unter der Gürtellinie unterstreichen.

 "Noch schlimmer dran ist der Rothirsch, der seine Hirschkühe mit regelmäßigem Brunftgeschrei und fortwährendem Imponiergehabe in Stimmung bringen muß, eine Anstrengung, wegen derer das Tier im Laufe der Brunftzeit etwa ein Fünftel seines Körpergewichtes und etliches an Manneskraft einbüßt.

 Nicht zu reden vom Hasen, der von der Häsin zum Lohn für seine miniglichen Avancen nur zu oft gehörig eins auf die Löffel bekommt, oder vom Meerschwein gar, dem das Weibchen im Augenblick geschwelltesten Lebensgefühls einen scharfen Urinstrahl ins Gesicht setzt - nur weil das Männchen beim präkoitalen Getandel die Erwartungen nicht zu erfüllen vermochte."

 Auf dieser Seite unten befanden sich zwei Bilder einmal von vögelnden Fröschen und das andere, wo gerade ein Hirsch seine Kuh besteigt. Darunter stand:

 "Frösche, Rotwild bei der Begattung: "Sperma ist billig, Eier sind teuer""

 ..." Jetzt allerdings wird dem Manne meuchlings die Neuigkeit versetzt, daß alles anders ist, zumindest in der Natur: Die Weibchen wählen aus, so das Fazit der jüngsten, in der Zeitschrift Nature publizierten Forschungsergebnisse, die Männchen präsentieren nur ihre Vorzüge. Diese als möglichst einziger Bewerber dem Weibchen darbieten zu können, darum allein gehe es beim Konkurrenzkampf zwischen den Männchen (empirisches Beobachten in Bars und anderen Stätten zwischengeschlechtlicher Zusammenkunft nährt die Vermutung, daß es in der Menschenwelt nicht wesentlich anders zugeht)"

 Ich könnt schon wieder ... . Aber ich sag nur: Wer präsentiert denn wem die Vorzüge, wer malt sich denn in der Menschenwelt an und schmückt sich nicht selten wie ein Christbaum und wer präsentiert die Ärsche in Miniröcken und Hot Pants. Und mittlerweile habe ich schon Frauen * selbst ohne angebliche Winterstrumpfhosen bei Null Grad Außentemperatur gesehen.

 Aber im ganzen Artikel läßt mich ein angewidertes Gefühl nicht los. Wie die kleinen Kinder kann ich da nur sagen: "Du hast zuerst ... Nein Du!!!"

 Mit den Fröschen, die man als aufgeblasen bezeichnen kann und das ja so schön klingt, fingen sie an. Über die Hirsche, den größten Säugetieren im Artikel, ist man dann zu Hasen und Meerschweinchen herabgesunken. Aber es geht noch viel tiefer in den Keller, wenn es darum geht, Männer als billiges, ewig geiles Ungeziefer darzustellen. Zu den "ekligen" Käfern herunter. Und die haben es sogar nötig sich eine Spalte "ins Hirn zu schlagen" um die teure FRAU * daran saugen zu lassen. Zitat:

 "So balgen sich beispielsweise die Männchen unter den Pyrochroidae, den Feuerkäfern, um die Gelegenheit, die potentielle Partnerin an ihrer Hirnspalte saugen zu lassen. Aus dieser tritt Cantharidin hervor, landläufig als Spanische Fliege bekannt, die beim weiblichen Käfer eine weitaus anregendere Wirkung zeitigt als beim Menschen."

 Und dann? Das Niveau sinkt und sinkt unaufhaltsam:

 "Denn um Eier reifen zu lassen, benötigt ein Organismus wesentlich mehr Nährstoffe, Fette und Eiweiße als zur Produktion von Samen. "Sperma ist billig, Eier sind teuer", so Experte Eisner. "Das ist der grundlegende Unterschied zwischen Mann und Frau.""

 Da muß man wohl wirklich erst Experte sein, um sowas von sich zu geben. Das darf doch nicht wahr sein, daß eine solche, an den Haaren herbeigezogenen Argumentation, tatsächlich auch noch verbreitet wird.

 Mein lieber Herr Experte!

 Tatsache ist, daß die Natur offensichtlich eine ganz krasse Aufgabenteilung in den Prozeß der Befruchtung eingebaut hat. Die FRAU * (Eizelle) hat eben eine komplett andere Aufgabe als eben der Schwanz bzw. die Samenzelle. Wenn wir mal vergleichen wollen, daß FRAU * eine putzende, wartende Hausfrau ist, dann kämen sie aber bestimmt nicht auf die Idee diese als Astronautin in den Weltraum zu schießen. Genauso wäre es eine absolute Vergeudung den Astronauten (symbolisch die genauso hoch spezialisierten Samenzellen) dann nur Geschirr spülen zu lassen.

 Es fällt mir unendlich schwer und Alpträume werden mich bestimmt die nächste Nacht quälen, aber was sein muß, muß sein. Ich werde mich in den nächsten Zeilen auf ihr billiges Niveau herunterbegeben, um auf ihre Argumentationsweise reagieren zu können:

 Haben sie schon mal mitgekriegt, zu welcher absolut unglaublichen Leistung so eine "billige Samenzelle" in der Lage ist? Sie ist in der Lage selbst die brutalst unwirtliche Dr***wüste der Scheidenflora und die wirkungsvolle Körperabwehr in der Scheide zu überwinden. Das was sie als "billige Samenzellen" bezeichnen, sind höchst leistungsfähige Geschoße, die in der Größe von Raumschiffen im Weltall mühelos spazieren fliegen könnten.  Im Vergleich dazu ist eine Eizelle ein aufgeblasener (um in ihrem Jargon zu bleiben), riesiger, unbeweglicher, fetter Ballon, vollgefüllt bis zum Rand und das einzig entscheidende, nämlich die DNA ist ein verschwindendes Nichts da dran. Dieser einzig und alleinig wertvolle Klecks, ist gleichermaßen in jeder Samenzelle vorhanden und darin so gut verpackt, daß sie einen Raumflug zur nächsten Galaxie überstehen kann. Und wenn wir schon dabei sind: Entscheiden darüber ob überhaupt und was -nämlich ein Junge oder eine zukünftige "Möchtegern-was-besseres"- zur Welt kommt, tut eine "billige Samenzelle" mit ihrer DNA.

 "Da das Weibchen erheblich mehr in die Fortpflanzung investiere"    

 Die Fette (die sie ja im Überfluß hat) und die Eiweiße sind es ja wohl kaum, die sie investiert, also wird es wohl wieder einmal mehr ihre hingebungsvolle Art sein, ihren Arsch hinzuhalten! Genauso wie die Eizelle, die abgestellt und bewegungsunfähig darauf wartet und besonders hingebungsvoll hinhält, bis eine Samenzelle quer durch den Mikrokosmos herfliegt, um sie aufzuspießen! Wirklich große Investition! Vergessen ist der Hirsch der "im Laufe der Brunftzeit etwa ein Fünftel seines Körpergewichtes und etliches an Manneskraft einbüßt")

 "so die Theorie weiter, müsse auch sein Interesse entsprechend größer sein, nur den gesündesten und stärksten aller verfügbaren Paarungspartner an sich heranzulassen; sogenannte charity fucks, Kopulation aus Gründen der Karitas, kennt die Natur nicht."

            Den kennst Du bestimmt schon!?

            Wann beträgt der Preis für einen Mann eine Mark?

            Wenn der Eierpreis auf 50 Pfennig steigt!

 Auch äußerst bemerkenswert welchen Aufwand "emanze!?" für ein einziges Wort betreiben kann! Den Gnadenfick als "charity fuck" zu bezeichnen und ihn dann auch noch mit "Kopulation aus Gründen der Karitas" zu übersetzen, da gehört nun wirklich was dazu. Hilfe!!! Kann ich da nur sagen. Und wenn wir schon dabei sind, kennt denn eine FRAU * Gnade?! Und das nicht nur, wenn´s um ihr wertvollstes Heiligtum geht, das ihr die Welt zu Füßen legen kann, das frau doch auch teuer verkaufen bzw. Männer damit erpressen kann? Das wäre mir wirklich neu. Für diese Art von Menschlichkeit (und das ist leider keineswegs die einzige) sind doch Frauen * von je her taub auf beiden Ohren.

              Wenn´s um Geld geht oder F***

              kennt frau keine Freunde mehr.

 Noch einen Verweis im Zusammenhang mit den "Gnadenficks". Ich wollte das Thema "Ficken der Affen" eigentlich erst bei meinem Kapitel Sexualität bringen. Aber da es hier wie die Faust auf´s Auge paßt, habe ich es uns schon am Ende dieses Kapitels gegönnt. Und das kann ich Dir schon hier verraten. Das Ganze ist ein einziges Rudelficken und nicht selten rutschen gleich mehrere Männchen über eine FRAU * drüber, die einfach nicht genug bekommen kann. Aber zunächst noch zurück zu der angeblichen Damenwahl!

Wer steigt denn noch über eine alternde Ziege drüber? Der Christbaum, den sie dann oft immer noch verzweifelt bemühen, nützt dann auch schon nichts mehr. Lächerlich wird das ganze Getue, die Verkleidungen, die nichts anderes als verlogene Vertuschungsaktionen sind, um das an allen Ecken und Enden herunterhängende , fette Fleisch noch zumindest etwas weiblich erscheinen zu lassen. Lächerlich bis zum geht nicht mehr, für Männer aller Altersklassen. Das sind dann die versagenden Erpressungsmittel, mit denen Frauen * dann immer noch versuchen ihre vorgetäuschten Vorzüge zu präsentieren.

 Und wenn er sie dann auszieht! Oh Gott! Dann ist das nicht selten ein böses Erwachen für ihn. Und dann stellt die Alte noch jede Menge, alles andere als gerechtfertigte Forderungen. Dabei hätte sie es wirklich nötig, rechtzeitig vorzusorgen, um einen Mann zu finden, der sie aus menschlichen Gründen schätzt. Dem müßte sie dann einen echten, guten Kumpel abgeben können, damit er über ihren welken Körper hinwegsieht und andere Eigenschaften mehr schätzt. Aber wie lernen, wenn frau es nur so kennt, daß frau sein Gegenüber erpreßt und, ... .

 Und es sind alles andere als wenige Frauen *, die das betrifft und auch bei weitem nicht nur die wirklich alten. Die meisten ab spätestens dreißig sind soweit bereits erledigt. Das kommt davon, wenn frau mit Jugendlichkeit und Frauen*fleisch bezahlen will und soll! Berechnende, eiskalte, zugeschnürte Huren, kann ich da nur sagen, habt ihr daraus gemacht! Und die Beziehungen gehen genau dadurch zuhauf zugrunde (Singlehaushalte wohin man schaut!). Das habt ihr zu verantworten. In bestialischer Art und Weise habt ihr diese künstliche, berechnende, unnatürliche, für beide Geschlechter verheerende Art der Damenwahl ins Hirn der Menschen, in Form einer Gehirnwäsche, hineingequetscht.

 Dieses Schicksal von den Männern gewählt zu werden, teilen aber nicht mal nur die alten Frauen *. Die Männer sind auch dazu abgerichtet worden, nicht nur die Jüngeren zu nehmen. Auch gutes Aussehen ist der Lohn der Ihnen versprochen wurde und wird, für den sie alles tun, für den sie sich demütigen lassen. Suchen nicht sie die Bestaussehendsten? Sie wollen die wenigen gutaussehenden und lassen sich bestenfalls aufgegeilt und frustriert durch die Medien und die Gesellschaft von Kampfbemalungen (der weiblichen Attrappe) in die Irre führen. Aber auch das nicht unbedingt bis ins Unendliche. Alle Frauen *, die nicht verdammt gut in sein übertriebenes Traumbild von ihr (das ihm ins Hirn gesetzt worden ist) hineinpassen, werden links liegen gelassen oder werden als Notlösung wohl oder übel und dummerweise immer noch geheiratet. Die Geilheit, Einsamkeit und der Frust, die sie den Medien und den Emanzen  verdanken, treibt sie dazu. Ist das nicht wunderbar. Das sind die Ursachen, die sie zu unannehmbaren Kompromissen erpressen. Dann nimmt man(n) die häßlichen Frauen * bestenfalls im Suff, weil im Nüchternen erträgt er den Anblick nicht. Er muß sich die Kröten schöntrinken. Das ist der Gnadenfick, der fällig ist (aus seiner Sicht), oder sagen wir lieber Frustfick dazu. Und das Allerbeste: Die Gute erdreistet sich trotzdem irgendwelche Zicken zu machen und Forderungen zu stellen. Wenn die Frauen * nur ahnen würden, wie viele und wie bald sie davon betroffen sind. Daß das alles nicht funktionieren kann, ist wohl spätestens jetzt, hoffe ich, selbst einer Emanze klar.

 Das ist der Preis, den alle Frauen * zahlen müssen, die es vorziehen sich von den Emanzen beraten zu lassen. Bei all dem Dr***, den die Emanzen samt Gefolge verbreiten, wurden nicht nur die Männer verheizt und mit der weiblichen Attrappe hypnotisiert. Wir alle leiden unter den Folgen. Wir alle werden um unser Lebensglück gebracht.

 Nach dem "charity fuck" folgt natürlich noch die übliche schon mehr als breitgetretene Scheiße: "Mit diesem Streben des Weibchens nach bestmöglichen Genträgern ...". Aber wenn wir schon dabei sind, wollen wir doch mal eine kleine Bilanz aufstellen, wer nach welchen Merkmalen wählt.


Dieses BUCH ist das absolut einzigartigste GESCHENK zu WEIHNACHTEN / GEBURTSTAG für einen JUNGEN (ab 18) / MANN !!!

Supereinfach bestellt! NUR 10 Euro auf´s Konto überweisen (z.B jetzt online?): NUR die ERSTEN 100 !
Demian v.Hesse BLZ 76050101 Sparkasse Nbg  Konto: 2849881  Verwendungzweck= Deine Anschrift! FERTIG!
!!!TIP:
Markiere und kopiere die “online Überweisungsbestätigung” und schick sie mir per Mail zu und ich packe “Dein Buch” sofort ein! Lieferzeit ca. 3 Tage! Bitte an: vorsichtfrau@aol.com  Thema: Bestellung! Hier auch direkter Kontakt zu mir! Wenn´s mal eilt! Bin fast täglich online! Kommt mir aber bitte nicht alle 3 Wochen vor Weihnachten an!

Oder: 10 EuroSchein in einen Briefumschlag an: ---Demian v. Hesse ---- 91040 Erlangen ---- Postfach 270121----
Absender nicht vergessen! Deutlich in Druckbuchstaben! Das war´s auch! Nichts mehr dazu! Fertig!

Normale Lieferzeit für Überw. 2 für Brief 3 Wochen! UND! Du schenkst nicht nur ein “billiges” Buch! Wenn “er” es gründlich ließt, rettest Du seine “männliche Selle”!!! :-) Das ist ein Versprechen! Und was ist mit Deiner? AKTUELLER PREIS Bestellung  per Nachname...--> www.das-buch-fuer-den-mann.de (anklicken)
 

Hat Dir das, was Du hier auf dieser Seite gelesen hast, gefallen???

Wenn ja, markier und kopier doch mal den ganzen Inhalt dieser Seite,  einschließlich den Angaben zu Startseite, Letzte Warnung bzw. wo das Buch erhältlich ist und klatsch den Mist in eine E-Mail! Als Empfänger einfach  alle in Deinem Adressbuch! Wäre doch ne verdammt gute Gelegenheit wieder mal was von sich hören zu lassen und du hättest auch ein großen Beitrag dazu geleistet, daß sich die Kacke zwischen den Geschlechtern zum besseren wendet!!!

 [Besucherzähler]