Beziehungspsychologie  
 ganz konkret!
Die Definition für  
 Beziehungspsychologie
ViSdP
E-Mail-Kontakt
GÄSTEBUCH  ANOYME 
 Fragen und Probleme
COPYRIGHT for  
 Translation is FREE!!!
FORTSETZUNG im Buch  
 Vorsicht Frau! Das eiskalte
Auswahl-KRITERIEN  
 bei WAHL der FRAUEN
AUSSEHEN & Klamotten 
 der MÄNNER entscheiden
REICHTUM & MACHT  
 des MANNES entscheiden
Durch TRATSCH verliert  
 ein JUNGE
Auswahl-KRITERIEN  
 bei WAHL der MÄNNER
AUSSEHEN & Klamotten  
 das EINZIGE MERKMAL
Verhalten eines Mädels  
 bei WAHL eines JUNGEN
REICHTUM & JOB der  
 Frau bei MÄNNERWAHL
Vorschlag zur PARTNER-  
 WAHL der MÄNNER
GENE & NATURgesetze  
 bei MÄNNERWAHL
LUXUS Macht PRESTIGE  
 bei der FRAUENWAHL
Die KRÖNUNG  
 KOPULIERENDE AFFEN
Wissenschaftlichkeit am   
 Max-Planck-INSTITUT!?
Gleiches Experiment in:
MEIN  
 FRIEDENSANGEBOT:
Sexualität der PAVIANE  
 und SCHIMPANSEN
NETTE ZITATE zum:  
 Sex der Menschenaffen :-)
Die URSPRÜNGE der  
 Menschlichen Sexualität
HIER KOSTENLOS  
 WEITER LESEN

Zitate: "Schimpansinnen sind vier bis fünf Tage pro Monat empfängnisbereit. In dieser Zeit paaren sie sich mit zahlreichen Männchen -die sich wiederum mit mehreren Weibchen vergnügen. Bindungsloser Gruppensex." ...

 "Bei Languren (auch Affen) artet Liebe in Arbeit aus: Die Haremsdamen reißen sich um das Männchen, aus Angst, sein Sperma könnte nicht für alle reichen." Dieser Satz stand unter einem entsprechenden Bild.

 "Bonobos, Zwergschimpansen aus Zaire, haben ein besonders menschenähnliches Sexualverhalten herausgebildet. ... Ihre Sexualität dient, wie Forscher beobachtet haben, nicht nur der Vermehrung. Die Bonobos kennen manuelle und orale Stimulierung der Genitalien, gleichgeschlechtlichen Sex ..."

Brainstorming, Themeneingrenzung, Stichworte:


LEUTE! Jetzt GLEICH das “MÄNNERBUCH” für WEIHNACHTEN BESTELLEN!
KURZ davor könnte das Buch evtl. zu spät ankommen! :-(  
Ganze 10 Euro !!! Inkl. Versand !!! Siehe weiter unten !

Falls Du über Suchmaschinen, oder andere Umwege hier reingestolpert bist und nichts von meinem Buch: VORSICHT FRAU!!! DAS EISKALTE GESCHLECHT (“DEM BUCH” für alle Männer die endlich wissen wollen was wirklich zwischen Mann und Frau vor sich geht)  weißt, dann bitte ich Dich dringend vor jedem Weiterlesen an dieser Stelle  zumindest die Homepage unter:

www.vorsicht-frau.de
www.das-eiskalte-geschlecht.de

+
LETZTE WARNUNG!!!

zu lesen!!! Möchte es vermeiden irgend jemandem auf den Schlips zu treten! Nicht nur meine Ansichten haben sich als sehr brisant erwiesen. Auch meine Ausdrucksweise bewegt sich des öfteren im Bereich einer -gelinde gesagt- derben Stammtischsprache.

SPRACHLICH ETWAS ENTSCHÄRFTER INHALT aus der Sammlung:

“Vorsicht Frau! Das eiskalte Geschlecht

D.h.: Im Buch ist z.B.: Frau * Schimpfwort für Frauen!!!

Eine weitere "Beweisführung" für meine Aussagen zur Sexualität der Menschenaffen

 Eigentlich hatten mir persönlich die beiden kurzen Filmszenen gereicht. Aber, da mir zufällig noch Erhärtendes in die Finger gefallen ist, werde ich das hier noch einbauen, ohne das schon Geschriebene nachträglich zu verändern. Dabei möchte ich aus der schon zitierten Zeitschrift P.M. ("30 Sekunden entscheiden, ob aus einem Flirt was wird") auf einen weiteren Artikel zurückgreifen. Dieser Artikel hat die Überschrift: "Für uns die schönste Sache der Welt -für die Tiere nur Mittel zum Zweck?"

Dabei komme ich gleich zu den Ausführungen über die Menschenaffen:

 Zitate: "Schimpansinnen sind vier bis fünf Tage pro Monat empfängnisbereit. In dieser Zeit paaren sie sich mit zahlreichen Männchen -die sich wiederum mit mehreren Weibchen vergnügen. Bindungsloser Gruppensex." ...

 "Bei Languren (auch Affen) artet Liebe in Arbeit aus: Die Haremsdamen reißen sich um das Männchen, aus Angst, sein Sperma könnte nicht für alle reichen." Dieser Satz stand unter einem entsprechenden Bild.

 "Bonobos, Zwergschimpansen aus Zaire, haben ein besonders menschenähnliches Sexualverhalten herausgebildet. (Tatsächlich stehen sie unseren Vorfahren von allen Affen am nächsten.) Ihre Sexualität dient, wie Forscher beobachtet haben, nicht nur der Vermehrung. Die Bonobos kennen manuelle und orale Stimulierung der Genitalien, gleichgeschlechtlichen Sex und Sex mit Jugendlichen. Im Gegensatz zu allen anderen Affen, bei denen die Weibchen nur an den wenigen fruchtbaren Tagen eine leuchtende, angeschwollene Vulva haben, reizen die Bonobo-Weibchen einen dreiviertel Monat lang, also auch in der unfruchtbaren Zeit, mit diesem Zeichen und signalisieren so ihre Bereitschaft.

 Und obwohl die Sexkontakte kreuz und quer durch die Gruppe gehen, kann man auch deutlich eheähnliche Beziehungen erkennen. Nach den Beobachtungen vermutet man, daß dieses Sexverhalten in erster Linier der Verminderung von Aggressionen in der Gruppe dient, ja sogar als Aussöhnung nach einem Streit eingesetzt wird. !!!Amen!!!

 Ich hoffe, daß nach diesen Beschreibungen, die in den Medien bei Weitem nicht so oft auftauchen wie anderer Mist, jedem klar ist was da gespielt wird!!!

 Und dennoch taucht, selbst bei diesen erdrückenden Tatsachen auch in dieser Zeitschrift -und zu allem Überfluß auch noch im gleichen Artikel- der alt bekannte atomar verseuchte Emanzenmist auf! Gerade an dieser Stelle, an der das Ganze um die Sexualität der Menschenaffen noch taufrisch im Gedächtnis ist, möchte ich nun nochmal die Gelegenheit ergreifen die verheerenden Aussagen zu widerlegen.

 Zunächst die neue tolle Erkenntnis (im dem gleichen Artikel aufgeschrieben!) zitiert:

 "Jahrelang hat die Verhaltensforschung das Sexualleben in der Natur hauptsächlich unter einem Gesichtspunkt gesehen: Wie festigt es die Paarbindung? Heute ist man da längst pragmatischer und geht davon aus, daß Männchen und Weibchen zwar grundsätzlich das gleiche Ziel haben, gemeinsam mit dem bestmöglichen Partner das eigene Erbgut zu sichern (also beide!!!), daß sie dabei aber auch durchaus Gegner sein können, die verschiedene Strategien verfolgen."

  Die erste breitgetretene "Billigaussage" zitiert:

 "Eizellen sind teuer, das Weibchen investiert viel; Samenzellen sind billig, das Männchen muß meistens nur wenig investieren."

 "Das liegt schon allein in der Tatsache begründet, daß ein Weibchen nur eine begrenzte Anzahl von Eizellen produzieren kann, ein Männchen aber eine nahezu unbegrenzte Menge von Samenzellen."

 Gerade bei der Feststellung, daß beide Geschlechter das beste Erbgut suchen ist diese gezielte "Geiler-Bock-Emanzenangriffsparole" eine absolute Sauerei, denn schließlich kommt es bei der Fortpflanzung nur auf die "einmalige" Erbinformation an, egal ob diese zum Ort der Befruchtung in einer Zelle "transportiert" wird oder in einer von Millionen!!!

Die tolle Schlußfolgerung aus der "Billigaussage" zitiert:

 "Das Weibchen muß also wählerisch sein, wem es seine Eizelle anvertraut, zumal es meistens noch mit der Brutpflege beschäftigt ist und sich nicht wie ein Männchen theoretisch pausenlos vervielfältigen kann."

  Und dieser Mist ist auch nur reiner, machtgierverseuchter Geiler-Bock-Emanzenschwachsinn. Denn! Wie wir gesehen haben, gehen AffenFrauen* genauso mit ihren Mö**n hausieren und ergeiern sich auch fleißig eine prächtige Samenmischung. Von wegen wählerisch!!! Nicht mehr und nicht weniger wie Menschenaffenmännchen auch! Der Widerspruch schlechthin!!! Oder?

 Und erlaub´ mir mal ungenau zu sein: Soweit ich weiß wird Brutpflege, Nahrungsbeschaffung (gemeinsames Revier!), und Schutz bei den Affen in der Gemeinschaft der Herde erledigt. Die "arme" AffenFRAU * wird nicht mit dem Nachwuchs in die Pampa geschickt und erledigt das alles allein!!! Also eine Gemeinschaft, die offensichtlich besser funktioniert, als die unter den Menschen!!!

 Es gibt im gleichen Artikel auch noch andere Sachen unter der Gürtellinie:

 "Und er (Fred Hapgood in seinem Buch "Why Males Exist") fragt sich weiter: "Wie ist es möglich, daß sich beide Geschlechter zusammen entwickelt haben, was ja der Fall gewesen sein muß? Sind Männchen tatsächlich das, was sie zu sein scheinen: eine Frivolität der Evolution, eine Extravaganz ohne jeden praktischen Wert? Daß es Fälle und Formen der Vermehrung gibt, in denen Männchen wirklich überflüssig sind, davon später."

 Außerdem taucht auch hier die "female choice" (Damenwahl) auf. Du weißt schon der Mist mit den Hirschen, Fröschen allerdings ohne das Ungeziefer!

 Schlußbemerkung der Schreiberin (Christel Buscher): "Können wir auf diese Weise überhaupt Rückschlüsse auf unser eigenes menschliches Verhalten ziehen? Mehr Wissen um all die Wesen, die uns umgeben, macht sicher scharfsichtiger -so daß wir manches, was wir unserer kulturellen Entwicklung zuschreiben, anders sehen können. Und vielleicht manches andere, das wir für einen Instinkt gehalten haben, als lediglich modische Anpassung erkennen." Ich sage dazu zusammenfassend nur:


Dieses BUCH ist das absolut einzigartigste GESCHENK zu WEIHNACHTEN / GEBURTSTAG für einen JUNGEN (ab 18) / MANN !!!

Supereinfach bestellt! NUR 10 Euro auf´s Konto überweisen (z.B jetzt online?): NUR die ERSTEN 100 !
Demian v.Hesse BLZ 76050101 Sparkasse Nbg  Konto: 2849881  Verwendungzweck= Deine Anschrift! FERTIG!
!!!TIP:
Markiere und kopiere die “online Überweisungsbestätigung” und schick sie mir per Mail zu und ich packe “Dein Buch” sofort ein! Lieferzeit ca. 3 Tage! Bitte an: vorsichtfrau@aol.com  Thema: Bestellung! Hier auch direkter Kontakt zu mir! Wenn´s mal eilt! Bin fast täglich online! Kommt mir aber bitte nicht alle 3 Wochen vor Weihnachten an!

Oder: 10 EuroSchein in einen Briefumschlag an: ---Demian v. Hesse ---- 91040 Erlangen ---- Postfach 270121----
Absender nicht vergessen! Deutlich in Druckbuchstaben! Das war´s auch! Nichts mehr dazu! Fertig!

Normale Lieferzeit für Überw. 2 für Brief 3 Wochen! UND! Du schenkst nicht nur ein “billiges” Buch! Wenn “er” es gründlich ließt, rettest Du seine “männliche Selle”!!! :-) Das ist ein Versprechen! Und was ist mit Deiner? AKTUELLER PREIS Bestellung  per Nachname...--> www.das-buch-fuer-den-mann.de (anklicken)
 

Hat Dir das, was Du hier auf dieser Seite gelesen hast, gefallen???

Wenn ja, markier und kopier doch mal den ganzen Inhalt dieser Seite,  einschließlich den Angaben zu Startseite, Letzte Warnung bzw. wo das Buch erhältlich ist und klatsch den Mist in eine E-Mail! Als Empfänger einfach  alle in Deinem Adressbuch! Wäre doch ne verdammt gute Gelegenheit wieder mal was von sich hören zu lassen und du hättest auch ein großen Beitrag dazu geleistet, daß sich die Kacke zwischen den Geschlechtern zum besseren wendet!!!

 [Besucherzähler]